Fitbit One Test

Produktinformationen

  • Größe: Breite 19,3 mm - Höhe 9,65 mm - Länge 48 mm
  • Sensoren und Komponenten: Vibrationsmotor, Höhenmessser, Beschleunigungsmesser
  • Display: OLED
  • Lieferumfang: Fitbit One Tracker, Ladekabel, Dongle zur kabellosen Synchronisierung, Silikonclip, Schlafmanschette
  • Wasserschutz: Wasserspritzer, Schweiß, Regen
  • Material: Tracker aus thermoplastischem Material - Clip aus Silikon und Metall
  • Akkulaufzeit: 10-14 Tage
  • Aufladedauer: 1-2 Stunden

 

Lieferumfang und Verarbeitung

Der Fitbit One besitzt ein kleines aber feines OLED Display und lässt sich durch abnehmbaren Clip oder eine Manschette am Arm befestigen. Die Verarbeitung des Materials hat uns im Fitbit One Test sehr gut gefallen und konnte keinerlei Mängel aufweisen.

 

Im Verpackung der Fitbit One findest du einen Tracker, einen Clip, eine Manschette für den Schlaf, einen USB Dongel und ein Ladekabel. Der Dongel dient dazu den Aktivitätstracker komplett kabellos mit dem PC oder Mac zu verbinden.

 

Funktionsumfang

 

Mit der Fitbit One lassen sich durch einen Beschleunigungsmesser die Schritte zählen, die ausgewählte oder hinterlegte Route berechnen und deine verbrauchten Kalorien berechnen. Weiterhin ist der Aktivitätstracker in der Lage deine absolvierten Etagen zu erkennen, was sich gerade bei Nutzern die viele Treppen laufen als praktisch erweist. Die Messungen waren in unserem Fitbit One Test sehr genau. Ab und an schleicht sich mal ein Schritt ein, aber das kommt eher selten vor.

 

Mit der Fitbit One ist es zudem möglich deinen Schlaf zu überwachen und mit dem eingebauten Vibrationsalarm lässt es wunderbar aufwachen ohne zusätzlich den Partner mit wach zu machen. Die Daten des Aktivitätstrackers werden bis hin zu 7 Tagen gespeichert, welches wir durch unseren Fitbit One Test nur bestätigen können. Die Akkuleistung ist zudem die höchste die wir bis jetzt bei einem Fitness-Tracker gesehen haben. Hier hält das Gerät bis zu 14 Tage ohne zwischendurch einmal aufgeladen werden zu müssen.

Fitbit One Test
Fitbit One Test
Fitbit One Test
Fitbit One Test

Fitbit App

Das Display und somit die Nutzung des Fitbit One sind sehr simpel und übersichtlich gehalten. Hier kommt der Aktivitätstracker ganz ohne viele Einstellungsmöglichkeiten aus, aber hat dennoch alle Informationen im Überblick. Mit der Fitbit App kannst du dann alles genauer betrachten. Hier hast du die Möglichkeiten deine Daten über Diagramme und Statistiken zu betrachten, was uns im Fitbit One Test besonders gut gefallen hat.

 

Zusätzlich lassen sich mit der Fitbit App die verbrannten Kalorien aufzeichnen. Die Daten lassen sich danach mit der Fitbit One verbinden. Das Fitbit One lässt sich zudem auch mit weiteren Apps wie SparkPeople oder My Fitness Pal verbinden. Leider ist das Kopieren der Daten von Fitbit mit 45 Euro relativ teuer, auch wenn du dadurch den Vorteil bekommst individuelle Berichte zu erhalten.

Fitbit One Test: Unser Fazit

Unser Fitbit One Test hat ergeben, dass es sein Geld Wert ist. Neben den sehr genauen Messungen haben uns vor allem die Darstellung auf dem Display, sowie der App gefallen. Zusammengefasst kann man sagen, dass die Fitbit One durch eine gute Verarbeitung, den genauen Daten und einer tollen App, gerade in seinem Preissektor unschlagbar ist.

Fitbit One

EUR 79,00
Fitbit One
8.3333333333333

Design

8/10

    Akku und Leistung

    9/10

      Funktionsvielfalt

      8/10

        Vorteile

        • 14 Tage Akkulaufzeit.
        • Klein und unauffällig
        • Dient sowohl als Uhr und als Wecker

        Nachteile

        • teilweise große Messungenauigkeit bei Stockwerken.
        • erklommene Stockwerke gehen nicht in Energiebilanz ein